FAQ – TQ E-Bike

Im Folgenden haben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) kurz und prägnant zusammengefasst.
Sollte deine Frage nicht aufgelistet sein, kannst du uns natürlich gerne kontaktieren.

Reichen 50Nm wirklich aus?

JA! Je effizienter Energie genutzt wird, desto weniger wird davon gebraucht. Dieser Antrieb unterstützt genau so viel wie nötig und genau dort wo man ihn braucht und ist praktisch unsichtbar. Sein minimaler Anspruch an Systemgewicht und Bauraum verhelfen zu einem kompromisslosem Bike Erlebnis. Du entscheidest wie du fährst. Mit den 50 Nm fährst du also wie mit einem analog Bike nur besser, weiter und höher.

Wie kann der TQ-HPR50 sein Drehmoment auf so kleinem Bauraum realisieren?

Das macht unser patentiertes Harmonic Pin-Ring Getriebe möglich. Bei Standard-Getrieben wird die Kraft i.d.R. durch ein bis drei im Eingriff befindliche Zähne des jeweiligen Zahnrads übertragen, der Großteil der Zähne ist meist nicht im Eingriff. Dies resultiert in einer deutlich ineffizienteren und indirekteren Kraftübertragung. Das Getriebe verschluckt bei konventionellen Mittelmotoren i.d.R. das meiste an Bauraum. Beim Harmonic-Pin-Ring-Getriebe sind alle Zähne des Getriebes gleichzeitig in Eingriff und werden für die  Kraftübertragung genutzt, dadurch kann das Getriebe grundsätzlich viel kompakter ausgelegt werden und trotzdem mühelos die nötige Untersetzung (aktuell 1:17,5) in nur einer Getriebestufe abbilden. Dafür sind bei Standardgetrieben vergleichsweise mehr Platz und Getriebestufen nötig.

Gibt es andere Getriebe, die ähnliches leisten können?

Nein. Es gibt insbesondere in der Robotik andere Rotationssymmetrische Getriebe, auch mit hoher Untersetzung in einer Stufe (z.B. Zykloiden- oder Harmonische Getriebe). Deren Einsatz erfordert jedoch immer mindestens eine oder mehrere Einschränkung wie:

a. Deutlich niedrigerer Wirkungsgrad
b. Keine oder nur kleine Hohlwelle (anderweitig nutzbarer Bauraum um die Mittelachse)
c. Breite axiale Bauform 
d. Hohe Kosten

Das patentierte Harmonic-Pin-Ring-Getriebe von TQ löst all diese Anforderungen.

Wie effizient ist der HPR50 Antrieb?

Der E-Motor im TQ Antrieb wurde speziell für seine Anwendung konzipiert und erreicht einen Wirkungsgrad von über 90%. Die optimale Abstimmung von Motorsteuerung, Batteriemanagement, System und Kraft Sensorik erlauben eine maximale Verwertung der vorhandenen Batteriekapazität. Die Effizienz des Antriebs bildet hierbei aber nur ein Glied der Effizienzkette. Entscheidend für die erlebbare Reichweite ist vielmehr die Effizienz des Gesamtsystems, bestehend aus allen Komponenten wie Antrieb, Batterie und deren Software. Hier wurde die gesamte Software und Hardware des HPR 50 Systems komplett von TQ entwickelt und produziert, dadurch können wir sicherstellen, dass alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind und so eine sehr hohe Systemeffizienz sichergestellt ist.

 

 

Muss man beim Fahren ohne Unterstützung den Antrieb mittreten?

Nein. Bei Fahrbetrieb ohne Motorunterstützung verhält sich der HPR50 wie ein ganz normales Fahrrad. Durch speziell entwickelte Klemmkörper Freiläufe wird der komplette Antrieb inklusive Getriebe vollständig von den Pedalen entkoppelt.

Wie erzeugen wir das natürliche Fahrgefühl?

Statt des bisher verwendeten Drehmomentsensors kommt nun ein völlig neu konzeptionierter und patentierter Kraftsensor zum Einsatz. Er misst die Eingabegrößen Kurbeldrehzahl, Kurbelbeschleunigung und jeweils die Kräfte beider Tretkurbeln unabhängig. Ein speziell entwickelter Algorithmus steuert damit den Motor an und ermöglicht neben sehr feinem Ansprechverhalten auch das natürliche Fahrgefühl.

Darüber hinaus nimmt der neue Kraftsensor nun noch weniger Bauraum und Gewicht in Anspruch.

Sind Ladegeräte von Fremdherstellern sicher nutzbar?

Unser aktives Ladegerät kommuniziert während dem gesamten Ladevorgang mit dem Akku und nimmt Rücksicht auf diverse Faktoren wie Zellparameter, Umgebungstemperatur und viele mehr. Dadurch können wir Ladezeiten optimieren und gleichzeitig besonders Akku-schonend Laden. Aktuell bedeutet das aber auch, dass unsere Akkus ausschließlich mit dem jeweiligen TQ Ladegerät geladen werden dürfen.

Wie groß ist die Akkukapazität?

360Wh – und das reicht! Wie bereits erwähnt haben wir das leichteste und effizienteste E-Bike System seiner Klasse. Daher brauchen wir einfach weniger Energie, weshalb unsere kleinere Batterie mehr als ausreicht.

Mehr Akkukapazität gibt es nicht?

Doch – Mit unserem 950 g leichten Range Extender kannst du deine Batterie nochmal um 160 Wh erweitern! Er ist nur so groß und schwer wie eine Wasserflasche und lässt sich ganz einfach in den dafür designten Flaschenhalter stecken. Deine extra langen Biketouren steht also nichts mehr im Weg.

Wie funktioniert das Laden mit Range Extender?

Ganz einfach! Du lässt den Range Extender am Chargeport des Bikes angeschlossen und steckst dann einfach das TQ Ladegerät an die Ladebuchse am Range Extender an. Unsere Software erkennt den Range Extender und lädt dann selbständig zuerst die Hauptbatterie auf und danach erst den Range Extender. So hast du immer eine volle Batterie und kannst den Range Extender gegebenenfalls einfach zu Hause lassen, wenn du nicht genug Zeit zum vollständigen Laden von beiden Akkus hattest.

Wie viel Zeit benötigt der Akku zum Aufladen?

In etwa 2-3 Stunden ist die Hauptbatterie vollständig aufgeladen und bereit für deine nächste epische Tour.

Welche Reichweite kann ich mit dem TQ-HPR50 E-Bike System erreichen?

Die Reichweite hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab: In welchem Gelände bist du unterwegs, in welcher Unterstützungsstufe fährst du, wie viel Gesamtgewicht bringst du mit, aber auch äußere Gegebenheiten wie Temperatur haben einen Einfluss. Unsere Software bezieht diese und viele weitere Faktoren mit ein und berechnet basierend auf deinem Fahrerprofil die noch zur Verfügung stehende Restreichweite. Diese wird dir dann im Display angezeigt und ständig aktualisert. 

Beispiel: 

Unser 75 kg schwerer Testfahrer hat in steilstem Gelände schon 1200 hm und 50 km in der höchsten Unterstützungsstufe geschafft. Im flachen Gelände und mit weniger Unterstützung ist er aber auch schon über 100 km weit gekommen.

Kann ich mein TQ E-Bike mit einem Fahrradcomputer verbinden?

Ja. Per ANT+ kannst du dein Bike, wie jeden anderen Sensor mit dem Fahrradcomputer bzw. mit ANT+ kompatiblen Uhren verbinden. Zusätzlich kannst du per Bluetooth dein Bike mit der TQ E-Bike App verbinden und so z.B. Anpassungen der Motorunterstützung vornehmen. 

Kontakt

Tritt mit uns in Kontakt, wenn du Informationen zu TQ E-Bike, Produkten oder Dienstleistungen benötigst.

 

*Im Rahmen von Anfragen hast Du die Datenschutzhinweise zu Kenntnis genommen und bist mit der Verwendung Deiner personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Bestimmungen einverstanden.

22422
Unser Newsletter